Neues | Presse

27.09.2014 - Volleyball Sachsenklasse West Herren

SV Plauen-Oberlosa 04 - BSV Limbach Oberfrohna (3:2)
SV Plauen-Oberlosa 04 - SV Union Milkau (2:3)

Milkau erkämpft ersten Sieg

Im ersten Spiel der neuen Volleyballsaison schafften die Milkauer Volleyballer in der Landesklasse den ersten Sieg gegen den Dauerrivalen aus Plauen. Mit 3:2 nach Sätzen ging das Spiel an die Unioner und das obwohl es keine guten Vorzeichen gab.
Durch Krankheit fiel Dirk Naupert als erster Zuspieler aus und durch Verletzung David Heilmann, Marcel Berthold und immer noch Thomas Müller. Auf den nun fern der Heimat arbeitenden Hauptangreifer Sascha Heller mussten die Milkauer ebenfalls verzichten. Auch der zweite etatmäßige Mittelblocker Jan Müller war verletzt, probierte aber dennoch der Mannschaft zu helfen. Somit musste der Allrounder Thomas Keutel die Mittelblockerposition ausfüllen.
Diese gesamten Umstellungen machten sich dann auch im Spiel der Milkauer bemerkbar, aber dennoch konnten die Gäste mit den Gastgebern vom SV Plauen-Oberlosa mithalten. Im ersten Satz, fehlte nur etwas Konzentration, Zuordnung und vor allem eine sichere Annahme, so dass der Satz knapp mit 25:23 nach Plauen ging. Im zweiten Satz wieder das gleiche Bild. Beide Mannschaften können sich nicht richtig absetzen und in der Schlussphase hatten die Plauener etwas mehr Glück bzw. die Milkauer nicht die richtigen Antworten (ebenfalls knapper 25:27 Satzverlust).
Doch aufgeben war nicht ... Milkau sammelte sich in der Pause noch einmal und startete tatendurstig in den dritten Satz. Dieser gestaltete sich wieder äußerst ausgeglichen und Plauen konnte in der Schlussphase mit 23:21 einen kleinen Vorsprung herausholen. Doch Milkau gab sich nicht auf und konnte jetzt 4 Punkte in Folge machen. Damit ging der Satz mit 25:23 an die nun mit stabilerer Annahme agierenden Milkauer. Im vierten Satz konnte man das verbesserte Zusammenspiel der Unioner endlich sehen, was zum etwas deutlicheren 25:21 Satzausgleich führte.
Trotz Ankündigung des ersten Schiedsrichters nach dem 3. Satz, dass es nur noch einen Satz geben wird (???, warum auch immer) hatten die Milkauer sich in den 5. Satz gekämpft, was zugleich den ersten Punkt in der neuen Saison bedeutete.
Trainer Martin Starke gab als Strategie vor: "4 Punkte machen und diese dann ins Ziel retten". Und die Milkauer setzten dies fast um, denn sie spielten sich schnell einen deutlichen Vorsprung heraus (12:6). Dann allerdings Nervenflattern und Routinier Heiko Exner an der Angabe. Lange Flattebälle, die alle an der Grundlinie passten, sorgten trotz zweier Auszeiten für eine Aufholjagd zum 12:12. Glücklicherweise unterlief Ihm dann eine Fehlangabe und die Milkauer spielten die Schlussphase hochkonzentriert zum 15:12-Satzgewinn und Tagessieg zu Ende.
Am Sonntag den 04.10. geht es ab 11.00 Uhr in den Heimspielen gegen SV Einheit Borna und SSV St. Egidien für die Volleyballer weiter (Sporthalle Frankenau).
Es Spielten: Maik Großmann, Thomas Keutel, Julius Haubold, Marcel Säbe, Denny Jonies, Martin Starke, Jan Müller und Michael Sperling
mitgereiste Unterstützung: Marcel Berthold

Mit freundlicher Unterstützung unserer Förderer:  Concordia Andreas Wagner    Beratende Ingenieure SHN GmbH